Kategorie-Archiv: Allgemein

Aufnahmen am Horizont

Ahoi ihr alle, die ihr hier vorbeischaut.

Nach der sehr schönen Tour (viele Grüße und nochmals besten Dank an alle, die dabei waren!!!) sind wir nun wieder frisch und werden Anfang Dezember mit Sebi das Studio entern. Dann werden euch unsere neueren und neusten Songs auch ganz bald in konservierter Form zugänglich gemacht. Nur für den Fall das jem,and Sehnsucht nach uns haben sollte…

Wir freuen uns drauf und sind gespannt, auf eure Reaktionen.

Mehr Infos folgen bald!

Greetz

Friedel

Maschinenfest Tour 2016 (Rückblick)

20160909_164428

Puh, nun sind wir zurück von der Tour. Und würden am liebsten gleich weitermachen … also, es hat uns total viel Spaß gemacht bei euch, vielen lieben Dank an alle, die das mit möglich gemacht haben!!! Es war toll!!!

Besonders auch, weil wir fast überall Leute getroffen haben, die wir lange nicht mehr gesehen haben und außerdem ganz viele nette neue Leute kennengelernt haben. Wir freuen uns dann schon mal auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, wo und wie auch immer!

Bis denne,

eure Maschinenfests

PS: Tourfotos folgen in Kürze…

Maschinenfest ins Jahr 2016

Ahoi alle,

Mitte Januar sind wir mit einer ausgiebigen Probe krachig ins neue Jahr gestartet und nun hochmotiviert dieses Jahr um einiges aktiver zu sein. Neben einzelnen Konzerten steht im September eine kleine Tour rund um das tolle Diesel’n’Dust Festival bei den Schattenparkern in Freiburg an. Außerdem werden wir uns daran anschließend in Leipzig mit Sebi zusammentun, um unsere neuen und neuesten Stücke aufzunehmen.

Es wird also voraussichtlich ein maschinenfestes Jahr,

wir hören und sehen uns!

28.11.2015 – Konzert inner Gieszer (Leipzig)

28.11.2015 - Konzert inner Gießer

28.11.2015 – Konzert inner Gießer

Gerüchteküche in die Suppe spucken

Um allen Gerüchten, Befürchtungen oder Hoffnungen entgegenzuwirken: Maschinenfest sind nicht tod! Wir lösen uns nicht auf, sondern machen nach einer kleinen Durststrecke nun neu motiviert weiter!!!

Mehrere neue Songs stehen auch schon und ein Konzert wartet ebenfalls: Kommt also am 28.11.2015 in die Gieszer nach Leipzig und überzeugt euch selbst. Wir freuen uns drauf!

Eure Maschinenfests

received_961364637236357

Geballer ab nun aus Leipzig

30.8.2014

Lange war hier nichts mehr los, aber es gibt uns noch!!! Und es stehen auch endlich wieder einige Konzerte an …
Wir sind mittlerweile Proberaum-technisch nach Leipzig umgezogen und haben dort bei den netten Leuten vom Squat Lindenow Unterschlupf gefunden. Vielen Dank und schöne Grüße!!! Nach einer mehr oder weniger kreativen Pause und baulichen Maßnahmen haben wir dort im Juli die erste gemeinsame Test-Probe absolviert. Weitere Probeaktivitäten werden ab sofort wieder regelmäßiger stattfinden und können dank der grandiosen Konzertraumatmosphäre von nun an auch immer wieder mal in Begleitung mit anderen Band zu wasch(maschinen)echten Konzerten mutieren… z.B. am 20. Sept. mit Keroin aus Weiden, Tight on Drugs aus Leipzig und Derbe Lebowski aus Berlin.

also hoffentlich sehen wir uns bald!
Eure Maschinenfests

Los gehts

6. Juli 2012

Maschinenfest hits the road again… heute gehts dann endlich los, um diverse Konzerte zu spielen, Leute und Locations kennenzulernen und hoffentlich auch ein bisschen Urlaubsfeeling zu genießen… später mehr davon. Übrigens haben wir jetzt auch unsere neue Platte im Gepäck und endlich auch inklusive der druckfrischen Booklets. Alle die schon eine Platte haben dürfen sich jetzt in Kürze auf Post von uns freuen! Auf in den Süden und bis dann, Friedel

 

neue Songs online

29. Februar 2012

Hallo alle! Heute ists soweit, ich habe endlich die akustische Existenzberechtigung unserer musikalischen Selbsthilfegruppe hochgeladen (Drücken)! Ihr könnt also fröhlich in unserer musikalischen Vergangenheit schwelgen und auch in ein paar unserer neuesten Aufnahmen reinlauschen! Diese neuen Stücke werden dann in Kürze endlich ihr digitales Dasein verlassen und in Form einer LP bei uns zu erwerben sein. Lonski und Karsten sind auch gerade dabei eine spezielle Cover-Gestaltung gemäß der strengen D.I.Y. Richtlinien anzufertigen. Lasst euch überraschen, solange wünschen wir viel Spaß auf der Homepage und erst recht sonst wo anders!

vielen Gruzzzz Friedel

 

Fotoshooting die Zweite

18. Dezember 2011

Die Arbeiten an der neuen Platte gehen voran. Nach einigen verpassten Gelegenheiten an denen wir vollzählig und länger als gefühlte 10 Sekunden an einem Ort (in diesem Fall Göttingen) versammelt waren, ging es heute zusammen mit Inge raus in die freie Natur zum Fotoshooting. Dabei konnten wir das sadistische Wesen, was laut Inge in den meisten Fotograf_innen steckt, an eigenem Leib erfahren. Aber der Reihe nach: Das erste Ziel unseres Sonntagsspazierganges – mit Klappleiter, Müllsäcken und Kamera bewaffnet – war ein Kinderspielplatz: Hier entdeckten wir die Kinder in uns wieder und trieben auf diversen Spielgeräten unsere eingerosteten Knochen im Rausch der Höhe zu wahren artistischen Höchstleistungen. Mit der Artistik ging es dann weiter, allerdings waren die Bewegungsmöglichkeiten bei der nächsten Station doch arg begrenzt, da wir uns zu fünft in ein etwa 1 qm  großes Luxusappartement quetschen und dabei nach Anweisung von Inge auch noch möglichst ungezwungen und unverkrampft aussehen sollten.

Kaum hatten wir unsere Gliedmaßen wieder den jeweiligen Besitzer_innen zugeordnet, führte uns Inge mit wissendem Lächeln weiter zur Leine (ein kleiner Fluss). Hier merkten wir schnell, dass die Verzögerung des Fototermins bis in den nasskalten Dezember in gewisser Weise als eine Art Eigentor bezeichnet werden kann. Auf der Suche nach  einem geeigneten Ort für die Fotos mussten schlammige Untiefen, trügerische Morastgebiete und Treibsandfelder durch freiwillges Voranschreiten erst ausfindig gemacht werden, um dann von den anderen weiträumig umgangen werden zu können. Dabei konnte Friedel eine interessante Entdeckung machen, die in einer angeschwemmten und völlig verschlammten (und mit einem vermutlich unglaublich erdigen Klangcharakter gesegnete) E-Gitarre bestand. Weiteres Equipment blieb trotz ausdauernder Suche leider Fehlanzeige.

Spätestens als wir am Ort des Geschehens angekommen waren, hatten alle nasse und um etliche Nummer gewachsene Schuhe. Der auserwählte Platz unterschied sich leider nur unwesentlich von den bisherigen Unwegsamkeiten, und hier kam nun Inge’s sadistische Ader völlig zur Geltung, als sie uns ihre Anweisungen zur Bildkomposition gab: Wir sollten uns hinlegen, damit sie mittels der Leiter von oben herab Fotos von uns machen konnte. Es war ihr anzusehen, das es scheinbar einen unglaublichen Spaß machen muss, fünf sich vor bzw. unter einem im Schlamm wälzende Menschen zu fotografieren. Nach wenigen Unendlichkeiten war sie dann doch damit fertig und gestattete uns aufzustehen … auf die Ergebnisse unser  sind wir alle gespannt. Hoffentlich kommt auch der Schlamm richtig zur Geltung, denn der Abstecher in die schlammigen Abgründe Göttingens hat uns trotz allem eigentlich viel Spass gemacht. Nochmal vielen Dank Inge, für deine Ideen, nassen Füsse und sehr viel Geduld – wenn du das hier liest, dann lass dir gesagt sein, nächstes Mal wird nur noch im Hochsommer fotografiert!

Fotoshooting die Erste

12. November 2011

Gestern gabs mal wieder ein krachiges Lebenszeichen von uns. Im Keller der G48 spielten wir zum Tanz auf und freuten uns über die zahlreich erschienenen Gäste. Es war auch Friedels neue selbstgebaute Gitarre zum ersten Mal live am Start. Das zum Glück, da Friedel – aufgrund einer Erkrankung zombie-like unterwegs – sich dahinter verstecken konnte. Bei dieser Gelegenheit sind auch – dank an Inge – einige sehr schöne Fotos entstanden, von denen wir wohl auch einige für die neue Platte bzw. deren optische Begleiterscheinungen verwerten können, Nochmal Danke an Inge für die Fotos und an alle, die da waren!